Montag, 6. November 2017

Zusammenfassung von Dokumenten einer Betroffenen Patientin

Unser Mitglied Frau Regina Seng stellt folgende Zusammenstellung zur Verfügung:

Fachklinik für Lymphologie Pommelsbrunn-Hohenstadt:  http://www.lympho-opt.de/

Deutsche Rentenversicherung: Index: nach Formularnummer
- beginnend mit G:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/04_formulare_und_antraege/06_gesamt/G_formulare_node.html

Da sind die ganzen Formulare zum download eingestellt.
Das für die Krankenkasse
Das 115er würde ich mir für den Widerspruch, sollte es nötig sein aufheben.
Ich hab seit 2009 damit zu tun, und stelle immer viele Anträge.
Man darf auch eine Wunschklinik beim Reha-Antrag äußern!
Wenn die Bewilligung kommt, ist das 1. dass man die Klinik prüft, ob die passt.
Ansonsten gibt es einen Antrag auf Änderung der Einrichtung.

Das ist ein Muster dazu:
https://www.widerreden.de/reha-wunsch-und-wahlrecht/

http://www.rehainfo-aerzte.de/de/Inhalt/20_Aerztliche_Aufgabe/01_vor_der_Reha/05_Wahl_einer_Rehaeinrichtung/wahl_einer_reha-einrichtung.html

So weit, kann man auch den geplanten Aufnahmetermin dann verschieben.
Immer in Rücksprache mit der klink.
Falls die Klinik ablehnt, und sagt, dass es schlecht möglich sei, würde ich empfehlen, sich eine andere Reha-Einrichtung zu suchen.

Der Bewilligungsbescheid ist von Haus aus für 6 Monate gültig, und kann mit Begründung vom Hausarzt als Antrag um weitere 3 Monte verlängert werden.

Vielen Dank Frau Senger.


Hat Ihnen der Artikel gefallen ?
Zeigen Sie mir daß Sie da waren und teilen Sie anderen interessante Artikel mit indem Sie stets auf das [g+1] unter jedem meiner Artikel klicken!      Das [g+1] ist Ihre Stimme - nutzen Sie sie !

In #Facebook finden Sie die Seite der SGH:LYMPHDRAINAGE SHG PIRMASENS
Besuchen Sie mich und meine weiteren Seiten  in Facebook: SPORTPHYSIOTHERAPIE ZEHFUß,
 
 Ich freue mich über Ihr LIKE bzw TEILEN. Vielen Dank


 
Mit freundlichem Gruß
Christian M. Zehfuß    Philantros
Sportphysiotherapeut & Ausgebildeter Hypnose-Praktiker
Integrierte FunktionsHypnose®  *  Hypnose 
Sportphysiotherapie * physikal. Therapien
Behandlung, Coaching, Ausbildung und Supervision 
Lemberger Straße 26
06331-286009 66955 Pirmasens
Tel.: (06331) 8286801
UmstzSt-ID:DE-35 057 0508 

Sonntag, 15. Oktober 2017

Wie der Körper mit Wunden umgeht



Weil die Selbsthilfegruppe sich ja ausdrücklich nicht nur um Lymphprobleme, sondern auch alles rund um die Narbe und Narbenbehandlung kümmert, hier mal ein ausführlicher Beitrag zum Thema "Wie der Körper mit Wunden umgeht"
Entspringen musste diese Verbindung aus der Tatsache, daß manuelle Narbenbehandlung als Anschluss an das Wundmanagement Teil der Lymphdrainage-Therapie-Ausbildung ist. Das ist sinnvoll, denn nach der Entnahme des Nahtmaterials ist der Lymphtherapeut er erste, der im Gebiet arbeitet.

Schauen wir uns zunächst mal die sogenannten KARDINALSYMPTOME DER ENTZÜNDUNG genauer an:
1. Funktionsverlust
2. Schmerz
3. Schwellung
4. Rötung
5. Überwärmung

So beschreiben es auch alle Patienten, wenn man sie fragt woran sie eine Entzündung erkennen. Fakt ist aber, daß eine Entzündung nach dem physiologischen Verständnis wesentlich weiter gefasst ist. So müssen Rötung, Wärme und Funktionsverlust in manchen Fällen nicht zwingend vorhanden sein, um dennoch eine regelrechte Entzündung vorliegen zu haben. Wichtig ist daß hinsichtlich der günstigstenfalls einzuleitenden Maßnahmen und wichtig ist dies auch, wenn Sie die folgenden Ausführungen richtig verstehen wollen. Stellen wir also mal ganz unspezifisch fest: Wenn man Ihnen auf den Arm boxt, ohne daß das gleich anschwillt und rot wird, ist es für den Körper dennoch eine Entzündung, denn Gewebe wurde verletzt - wenn auch minimal - und die standartmäßigen Reaktionen
des Körpers wurden daraufhin eingeleitet. Auch eine akute Lymphostase, die zwar wie ein Lymphödem behandelt werden kann, aber kein benignes Ödem ist.

Auslöser der akuten Entzündung können dabei sein:
- Jeder Reiz, der das physiologische Maß übersteigt (Strukturabhängig!)
- Physikalische, mechanische, thermische Reize wie nach Schleudertraumata, Operationen, Sportverletzungen, Hitze, Kälte....
- Chemische Reize. Dazu gehört natürlich über den chemisch aktiven UV-Anteil das Licht also Sonnenbrand, Laugen, Säuren, Strahlentherapie...
- Biologische Reize wie Pilze, Bakterien, Viren

All diese Einwirkungen auf den Körper führen am Primärschäden zu Gewebsverletzungen an Bändern, Sehnen, Muskeln, Organen, Gelenksanteilen, Haut, Knochen oder Nerven

Zu den Sekundärschäden akuter Entzündung zählen
- Aktive Hyperämie
- erhöhte Kapillardurchlässigkeit
- Lymphangiospasmus / Lymphangitis womit der Köper einer Superinfektion vorbeugt
- Schmerz, der uns dazu veranlasst die betroffene Region zu schonen
- Freisetzung von Entzündungsmediatoren wie Erythrozythen für den Sauerstoffeintrag, Thrombozythen für die Gerinnung, Leukozyten für die Immunabwehr, Fibroblasten für
  die Kollagensynthese und Wundnetzbildung, Monozyten als ersten Aufbauzellen und Enzyme, Hormone und Vitamine für den späteren Bau hochwertiger Kollagenfasern, also die spätere Narbe.

Abhängig von Alter, Ernährung, Medikamenteneinnahme, immunologischem Status und Stoffwechsellage also leitet der Körper die Reparatur ein. Da seine Priorität der Wundverschluss und später die dauerhafte Wiederverwendbarkeit, aber weniger kosmetischen Aspekte sind, verläuft gerade der letzte Abschnitt mit dem
Aufbau hochwertiger Kollagenfasern und Narbenbau nicht optimal. Aber exakt hier setzt die manuelle Narbenbehandlung an. Dazu später mehr.

Die Phasen der Wundheilung sind:
- Exsudationsphase. Etwa 2-5 Tage in denen Flüssigkeit (Exsuadt) die Wunde verlässt
- In der etwa 10-tägigen Profliferationsphase erfolgt die Bildung erster ungeordneter kollagener Netzstrukturen.
- Die danach bis zu 400 Tagen anhaltende Regenerationsphase entspricht dann Gewebetypabhängig dem was wir als Gesundung bezeichnen.

Das akute Wundödem der Exsudationsphase und die Mehrdurchblutung und damit einhergehenden Wärme klingen ab. Gefässe sprossen in der Proliferationsphase ein und kontrahieren die Narbe bis zum Wundverschluss zwischen dem 3.-20. Tag. Gemäß einem modernen Wundmanagment ist man längst davon abgekommen Wunden absolut
trocken zu legen. Aus der Rekonvaleszenz von Schleimhäuten wissen wir, daß diese erheblich schneller heilen, denn Flüssigkeiten werden nicht nur vital für alle möglichen Transportaufgaben benötigt... sie beschleunigen auch jeden Prozess. Wichtig ist lediglich der Flüssigkeitstausch und daß Eiweise und evtl auch Keime vor Ort nicht liegen bleiben dürfen. So kann dann rasch das Wundnetz die verletzte Stelle verschließen und in der Konsolidierungsphase das
Gerüst für die Gewebeneubildung und erste funktionelle Beanspruchung bieten, so daß in der Regenerationsphase kollagene Fasern sich gemäß der Beanspruchung in die physiologische Richtung ausrichten können. Zuletzt werden die Abfallzerlegenden Makrophagen abgebaut und gewebetypischer Wiederaufbau wird abgeschlossen.

Gleichwohl ist das Ersatzgebewe der Narbe nicht mehr dem originalen Gewebe in Leistungsfähigkeit und Flexibilität vergleichbar, weshalb dieses minderwertige Gewebe minimal gehalten werden soll.
Defektheilung kann zu chronischer Entzündung führen. Vegetative Dystonien, Organinsuffizienzen, Gefäßerkrankungen, Ödemneigung, herabgesetzte Resistenz gegen Infekte... all das sind mögliche Folgen nach Narbenbildung. Von veränderten Bewegungsmustern und Folgen bis hin zu Arthrosen in der Kette noch gar nicht zu reden.Sie gehören zu den spätesten Folgen unterbliebener Behandlung.

Da vom Moment der Verletzung – resp. des operativen Eingriffes – bis zum Abschluss der Remodelierungsphase um den etwa 120ten Tag permanent eine hohe Kollagensynthese stattfindet muß, um dem Körper optimale Bedingungen zu bieten und darüber optimale Ergebnisse zu erhalten, für eine hohen Flüssigkeitsumschlag gesorgt werden. Es soll also kein protheinhaltiges Material (freie Lymphe noch vor den Lymphkollektoren) im Gewebe liege und fibrosieren denn diese zangsläufige Entwicklung führt zu verminderter Remodelierung und höherer Neigung zu Verklebung und damit später eingeschränkter Narbenmobilität und damit Beweglicheit. Selbstredend gilt das auch für Strahlenschadenfelder auf der Haut. Sie bedürfen einer besonders flächigen und schonenden Mobilisierung und beinhalten durch ihre Fläche ganz exorbitant hohes Schadenspotenzial ausgelöst durch liegen bleibendes Eiweismaterial.

Auf der Basis seiner umfassenden Anamnese, Inspektion und ggf Palpation plant Ihr Lymph-/Narbentherapeut indivuduell die Planung. Aufbauend darauf kann eine Prognose gestellt werden, die jedoch stets von unvorhergesehenen Faktoren beeinflusst werden kann. Sie ist daher lediglich als ungefährer  Fahrplan und keineswegs als Verbindlich anzusehen. Ein wichtiger Aspekt in der Kommunikation mit Ihrer Krankenkasse, die naturgegeben gerne verbindliche und bürokratisch verwertbare Angaben hätte. Legen Sie sich in Ihren Aussagen nie fest und verweisen Sie stets sowohl auf Ihren Laienstatus als auch auf ihre Interesse natürlich baldmöglichst erwerbsfähig zu sein.

Der Befund, auf dessen Grundlage die Arbeit des Therapeuten basiert, beinhaltet auf jeden Fall:
Anamnese
-          Art der Verletzung oder Operation
-          Beschwerdenauftreten in zeitlichen Abhängigkeiten
-          Komplikationen der Wundheilung
-          Aktuelle Beschwerden
-          Einschränkungen
-          Begleiterkrankungen
-          Allgemeine Sozialanamnese
-          Einschränkung angrenzender Strukturen
-          Alle relevanten Datumsangaben
-          Medikamente
-          Rezidive
-          Alter
-          Alle Postoerativen Komplikationen
Inspektion
-          Ödemabgrenzung
-          Lokalisation von Hämatomen
-          Narben und ihre Beschaffenheit
-          Entzündungszeichen
-          Schonhaltung
-          Hilfsmittel und ihre Anwendung
-          Fotodokumentation (sehr wichtig auch für die Kommunikation mit der Krankenkasse)
-          Umfangmessungen
-          Rumpfquadranten
-          Körperhaltung
-          Atmung
-          Einschnürungen
-          Radiatio
Palpation
-          Ödemabgrenzungen und Hauttests
-          Dehnbarkeit des Ödemgebietes
-          Fibrotische Hautveränderung
-          Entzündungszeichen
-          Hautverschieblichkeit

All diese Erkenntnisse und Eindrücke vermitteln dem erfahrenen Therapeuten ein individuelles Bild, das ihn zu einer passenden Behandlungsstrategie führt.
Gewebe wird in der Restrukturierung und Gesundung unterstützt, die Beweglichkeit für die Zukunft verbessert und Anschlussbehandlungen zeitlich signifikant begünstigt, so daß Sie einerseits ein für gewöhnlich kosmetisch viel besseres Bild erhalten und erheblich früher wieder erwerbs- und leistungsfähig werden, was nicht zuletzt auch eine psychosoziale Auswirkung auf sie höchstselbst hat.

In Pirmasens bietet Ihnen Praxis Zehfuß auf Grundlage von heute schon mehr als 25 Jahren Erfahrung in Lymph- und Narbenbehandlung sowie Fortbildungen in KPE (komplexe physikalische EntstauungsTherapie) und Behandlung speziell von Brustkrebspatienten und der Aktivität in div. Lymphnetzwerken alle diese beschriebenen Leistungen und Therapien. Zusätzlich wurde von hier ausgehend 2016 auch die Selbsthilfegruppe gegründet um alle Kompetenz in diesen Belangen zu konzentrieren.

Erhalten Sie alle notendigen Informationen unter 06331-286009 oder in der Praxis Zweibrücker Str 21. Alternativ können Sie auch eine eMail schreiben an SHG.Lymph.Narben.PS@web.de bzw Physiotherapie.Zehfuss@web.de oder auch an einem unserer immer wieder im Raum Pirmasens angebotenen Vorträge zum Thema teilnehmen und uns kennenlernen. 
Weiters über meine Arbeitsweise lesen Sie unter

Wie ich arbeite, damit Ihre Versorgung möglichst sicher stehthttps://shg-lymph-narben-ps.blogspot.de/2017/09/wie-ich-arbeite-damit-ihre-versorgung.html




Mehr Informationen finden Sie auch auf:
Facebook: Sportphysiotherapie Ch Zehfuß
Instagram: PraxisZehfuss
Snapchat: CZESPORTPHYSIO

Mehr Informationen auch in der Facebook-Gruppe "Sportphysiotherapie Pirmasens"
Interessant sind auch die bereits erschienenen Artikel:
Ein neues Ziel ist erreicht: Fortbildung Brustkrebsversorgung
Lymphe und Tätowierungen
Lymphinsuffiziensformen
Lymphdrainage bei Zahnextraktion
Narben und Rauchen



Hat Ihnen der Artikel gefallen ?
Zeigen Sie mir daß Sie da waren und teilen Sie anderen interessante Artikel mit indem Sie stets auf das [g+1] unter jedem meiner Artikel klicken!      Das [g+1] ist Ihre Stimme - nutzen Sie sie !




IMPRESSUM:
Christian Zehfuß (Philantros)
Sportphysiotherapie, Lymphdrainge KPE Ch Zehfuß
Zweibrücker Str 21
66953 Pirmasens
KONTAKT:
Telefon:     (06331) 286009
E-Mail:     Physiotherapie.Zehfuss@web.de

XING

LinkedIn

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE-35 057 0508
Registergericht: Amtsgericht Pirmasens
Registernummer: 11116
#Sportphysiotherapie #Zehfuß #Praxis #Pirmasens

#PatientenPartner #Lymphtherapeut #LymphdraingeOnline #OnlineSportphysio #Praxis #ChZehfuß #Pirmasens

Sonntag, 17. September 2017

Wie ich arbeite, damit Ihre Versorgung möglichst sicher steht


Liebe Patienten.

Wenn Sie als Patient für Lymphdrainage / KPE in unsere Praxis kommen und nicht Opfer eines physischen Traumas geworden sind, was erwarten lässt, daß Sie das Problem in absehbarer Zeit wieder los sind, ist der Blick in Ihre Zukunft und ihre Versorgung von elementarer Wichtigkeit.
Als Patient mit einem benignen und konstanten Lymphödem, als Frau mit einem LipoLymphödem oder gar als Patient nach einem malignen - also krebsausgelösten - Prozess ist ein fundierter Befund wichtig, der allen Beteiligten kommuniziert wie die Prognose ist.

Beteiligte... das sind nicht nur Sie und ihre Partner, das sind auch die behandelnden Ärzte, ihre Krankenkasse, eventuellen andere Therapeuten und Versorger oder auch  noch Arbeitgeber.

Jeder Stelle die für sie relevanten Informationen zur Verfügung zu stellen, Informationen zusammenzufassen, andere Themenkomplexe aufzubereiten und den Fokus auf bestimmte Punkte zu legen... all das verhilft Ihnen zu einem Minimum an Bürokratie und Wartezeit bei maximaler Versorgungsleistung.

Grundlage dafür ist stets ein vollständiger Befund, die Kommunikation mit allen anderen Stellen, eine ordentliche Dokumentation von Anfangsbefund und Verlauf und eine Aufklärung für den Patienten wie es jetzt und in Zukunft weitergeht, was er selbst beitragen kann, was er angehen sollte, was erfolgversprechend oder auch schlicht illusorisch oder Mythos ist.

Hier ein Einblick in meine Arbeitsweise, damit Sie beurteilen oder auch anderen Betroffenen mitteilen können, wie nützlich eine umfassende und standartisierte aber immer individuell angelegte Behandlungsplanung ist.

Die drei Pfeiler der erfolgversprechenden Behandlungsplanung sind:
                    ANAMNESE         INSPEKTION        PALPATION

Diese notwendigen Informationen dienen der/dem...
...Erarbeiten der individuellen Behandlungsstrategie
...der Planung therapeutischen Vorgehens
...Ermittlung prognostischen Verlaufs
...Kommunikation mit onkoligischer Nachsorge der Ärzte und Kliniken
...Einführung und Integration des Patienten/der Patientin in bevorstehende Abläufe
...Aufklärung für eine gute Compliance/Adhäranz und schlussendlich den Therapieerfolg


INHALT DER ANAMNESE:
Erfragt und aus Arztbriefen herausgelesen werden Informationen wie:
- Patientendate, Vorgeschichte, Nebenerkrankungen, Familienlage, Psychosoziallage, Eigeneinschätzung
- Art der Operation
- Auftreten des Beschwerdenbildes im zeitlichen Zusammenhang, Eigenwahrnehmung, Reflexion
- Wundheilungskomplikationen
- Subjektive und objektive aktuelle Beschwerden
- Alltagseinschränkungen
- Begleiterscheinungen
- die allgemeine Sozialsituation, Unterstützer und besondere Belastungen und Verantwortungen
- Einschränkungen benachbarter Strukturen
- Möglichkeiten der Selbstentfaltung und Eigenbeübungsmöglichkeiten
- Datum der Diagnose, Berichte aus OP und Krankenhaus
- Informationen zur Chemotherapie
- Evtl Rezidive
- Informationen zur Strahlentherapie
- Befunde SentinelLymphKnoten/ELND
- weiter Detail-Informationen zum individuellen Fall

INHALT DER INSPEKTION
Mit dem Hintergrund der Anamnese findet der Sichtbefund statt um ein differenziertes Bild zu erhalten:
- Patientenverfassung
- Ödemabgrenzung
- Hämatomlokalisationen
- Narben, ihre Beschaffenheit und ihre Auswirkung
- Entzündungszeichen
- Haltung und SchonMuster
- Gewählte Hilfsmittel und wie sie in Wirkung und Nutzen zu bewerten sind
- Fotodokumentation und Messerwerte (von eminenter Wichtigkeit für die Dokumentation !)
- Lokalistation spezifischer Ödeme
- Einschnürungen, Abschnürungen
- Rumpfquadrantenbeurteilung
- Lokale Entzündungszeichen
- Mobilität
- Strahlenschäden
- Hautstatus am gesamten Körper
- Kontraindikationen
- Atmung

INHALT DER PALPATION
Schließlich folgt der Tastbefund um Behandlungsgebiet, Körperschichten in die Tiefe und ausschließlich tastbare Befundergebnisse kennenzulernen
- Ödembegrenzung
- Dellbarkeit, Hauttests, Lymphzeichen
- Fibrotische Hautveränderungen, Hauterkrankungen
- Entzündungszeichen in der Tiefe
- Hautelastizitätsprüfungen
- Akute, Chronifizierte und Maligne Ödemsituationen

All diese Schritte und ihre Dokumentation um sie anderen Stellen verfügbar zu machen sind alternativlos notwendig und ersparen Ihnen in Zukunft unbeschreiblich viel Arbeit und Teils auch später nicht mehr nachholbare Prozesse zum Datenerhalt um Versorgung sicherzustellen und Beweisführungen zu realisieren. Sie sind aber lediglich im Verlaufe der Behandlung als Fortlaufende Messungen, Befragungen, FotoDokumentation oder Mitschriften Teil der regulären Behandlung. Denn diese ist ja zur Verfügung gestellt um Ihnen therapeutisch aktiv zu helfen.

Um Ihnen aber dennoch die so wichtige, sichere Grundlage des umfangreichen Befundes zu gewährleisten arbeite ich ausschließlich auf dieser gesicherten Grundlage, die folglich mit einer Zeitstunde Therapie privat berechnet wird. Bitte erfragen Sie vor Verordnungsabgabe und verbindlicher Beauftragung mit der Behandlung den gültigen Betrag.


Mehr Informationen finden Sie auch auf:
Facebook: Sportphysiotherapie Ch Zehfuß
Instagram: PraxisZehfuss
Snapchat: CZESPORTPHYSIO

Mehr Informationen auch in der Facebook-Gruppe "Sportphysiotherapie Pirmasens"
Interessant sind auch die bereits erschienenen Artikel:
Ein neues Ziel ist erreicht: Fortbildung Brustkrebsversorgung
Lymphe und Tätowierungen
Lymphinsuffiziensformen
Lymphdrainage bei Zahnextraktion
Narben und Rauchen



Hat Ihnen der Artikel gefallen ?
Zeigen Sie mir daß Sie da waren und teilen Sie anderen interessante Artikel mit indem Sie stets auf das [g+1] unter jedem meiner Artikel klicken!      Das [g+1] ist Ihre Stimme - nutzen Sie sie !




IMPRESSUM:
Christian Zehfuß (Philantros)
Sportphysiotherapie, Lymphdrainge KPE Ch Zehfuß
Zweibrücker Str 21
66953 Pirmasens
KONTAKT:
Telefon:     (06331) 286009
E-Mail:     Physiotherapie.Zehfuss@web.de

XING

LinkedIn

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE-35 057 0508
Registergericht: Amtsgericht Pirmasens
Registernummer: 11116
#Sportphysiotherapie #Zehfuß #Praxis #Pirmasens

#PatientenPartner #Lymphtherapeut #LymphdraingeOnline #OnlineSportphysio #Praxis #ChZehfuß #Pirmasens

Ein neues Ziel ist erreicht: Fortbildung Abulante Versorgung KPE bei Brustkrebs


Liebe Follower, es ist vollbracht.



Ich bin von meiner Fortbildung für #Lymphdrainge nach #Brustkrebs zurück und bringe eine Menge neue Kompetenz mit in unsere Praxis, meine tägliche Arbeit und die #Selbsthilfegruppe "Lymphdrainage SHG Pirmasens" (gleichnamige Facebook-Gruppe) mit.
- Wundmanagement
- differenzierte Befundung
- alternative Kompressionstechniken und -materialien
- erfolgreiche Behandlungsstrategien
- Arzt- und Kassenkorrespondenz
- Patienten-Begleitung auf mehr als nur der fachlichen Ebene
- Stadien der Behandlung und anschließenden Heilbehandlung
- Beübung während und kurz nach der Bestrahlung
- Bücher und Leitfäden für betroffen Patienten
- Detailierte Informationen über Vorgänge und Abläufe die jede Patientin/Patient durchläuft um maximales Verständniss für die dann ganz alltäglichen Probleme zu haben.
Alles ganz unbeschreiblich wertvolle Informationen von sehr erfahrenen Therapeuten die selbst einem alten Hasen wie mit, mit nun 23 Jahren Lymphtherapieerfahrung, ne Menge nützliches Rüstzeug geben bzw alte Fragen ganz von selbst schlüssig erklärten.
Meine Behandlung, der Umgang mit Patienten und meine Behandlungsplanung wird sich stellenweise nachhaltig verändern zum Nutzen betroffener Frauen und JA, auch Männer.
Mehr auch im Blog für Lymphdrainge und Narbenbehandlung: www.SHG-Lymph-Narben-PS.Blogspot.com oder dem Blog-aus-der-Praxis www.PraxisTips.Blogspot.com
Freue mich wieder mal ganz auf´s Neue auf meine Arbeit ab Montag.



Mehr Informationen finden Sie auch auf:
Facebook: Sportphysiotherapie Ch Zehfuß
Instagram: PraxisZehfuss
Snapchat: CZESPORTPHYSIO

Mehr Informationen auch in der Facebook-Gruppe "Sportphysiotherapie Pirmasens"
Interessant sind auch die bereits erschienenen Artikel:
Lymphe und Tätowierungen
Lymphinsuffiziensformen
Lymphdrainage bei Zahnextraktion
Narben und Rauchen



Hat Ihnen der Artikel gefallen ?
Zeigen Sie mir daß Sie da waren und teilen Sie anderen interessante Artikel mit indem Sie stets auf das [g+1] unter jedem meiner Artikel klicken!      Das [g+1] ist Ihre Stimme - nutzen Sie sie !




IMPRESSUM:
Christian Zehfuß (Philantros)
Sportphysiotherapie, Lymphdrainge KPE Ch Zehfuß
Zweibrücker Str 21
66953 Pirmasens
KONTAKT:
Telefon:     (06331) 286009
E-Mail:     Physiotherapie.Zehfuss@web.de

XING

LinkedIn

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE-35 057 0508
Registergericht: Amtsgericht Pirmasens
Registernummer: 11116
#Sportphysiotherapie #Zehfuß #Praxis #Pirmasens

#PatientenPartner #Lymphtherapeut #LymphdraingeOnline #OnlineSportphysio #Praxis #ChZehfuß #Pirmasens

Donnerstag, 15. Dezember 2016

DIE #WIRKUNG DER MANUELLEN #LYMPHDRAINAGE:

DIE #WIRKUNG DER MANUELLEN #LYMPHDRAINAGE:

Die manuelle Lympdrainage hat verschiedene Wirkungen. Es lohnt sich diese zu kennen um sie gezielt auszulösen oder auch zu erkennen, daß in bestimmten Fällen genau das nicht erwünscht ist. Die #MLD wäre dann kontraindiziert.

- Hauptziel ist es, die Bewegung der Lymphe und somit das sich in Bewegung befindliche Lymphvolumen und das bis zu 20fache zu steigern. Dieser Effekt beibt noch einige Stunden nach der Anwendung erhalten und schwächt sich dann langsam ab.

- Da Überreste von bereits verwerteten Proteinen, Enzymen, Hormonen, Schlackestoffe, Stoffwechsel-Abbauprodukte, Erreger (Bakterien, Viren, Pilze), langkettige Fettsäuren
Fremdstoffe, Gifte, Zellen und Zellreste zu den ´lymphpflichtigen Lasten´ gehören, trägt der Lymphabfluss auch zur Entgiftung des Körpers bei


- Die manuelle Lymphdrainage löst einen schmerzlindernden Effekt aus. Dies hängt mit dem variablen Filter des Sensomotorischen Kortex im Gehirn zusammen.
- Das Hautbild verändert sich durch die abfließenden Lasten. Cellulite beispielsweise verliert aufgrund des Volumenverlustes an Relief


- Das durch die Lymphmenge ggf ausgelöste Spannungsgefühl lässt rasch nach.


- Eiweisabhängige, flächige Verhärtungen (lymphogene Fibrosen) werden aufgelöst, was aber ein intensive Bearbeitung über eine längere Dauer bedingt.


- Die Urinprduktion wird erheblich angeregt.


- Weitere Behandlungen wie: die Folge-OP, Frührehabilitation, Krankengymnastik, etc. können erheblich schneller beginnen, was den Gesamtverlauf im Ganzen und somit die Ausfallzeit deutlich verkürzt.



Hat Ihnen der Artikel gefallen ?
Zeigen Sie mir daß Sie da waren und teilen Sie anderen interessante Artikel mit indem Sie stets auf das [g+1] unter jedem meiner Artikel klicken!      Das [g+1] ist Ihre Stimme - nutzen Sie sie !

In #Facebook finden Sie die Seite der SGH:LYMPHDRAINAGE SHG PIRMASENS
Besuchen Sie mich und meine weiteren Seiten  in Facebook: SPORTPHYSIOTHERAPIE ZEHFUß,
 
 Ich freue mich über Ihr LIKE bzw TEILEN. Vielen Dank

 
Mit freundlichem Gruß
Christian M. Zehfuß    Philantros
Sportphysiotherapeut & Ausgebildeter Hypnose-Praktiker
Integrierte FunktionsHypnose®  *  Hypnose 
Sportphysiotherapie * physikal. Therapien
Behandlung, Coaching, Ausbildung und Supervision 
Lemberger Straße 26
06331-286009 66955 Pirmasens
Tel.: (06331) 8286801
UmstzSt-ID:DE-35 057 0508 
 
 #SHG, #Selbsthilfegruppe #Narben #Lymphe, #Lymphgefäße, #Wirkung, #Nutzen,
#Cellulite, #Zellulitis, #Hautbild, #Entgiftung, #Detox

Montag, 12. Dezember 2016

Qualitätssicherung Fortbildung

#Fortbildung in manueller #Lymphdrainage bei #Földikliniken erfolgreich abgeschlossen... Check!
Stelle sich dass auch Dein Therapeut sich regelmäßig fortbildet, um Dir die beste #Behandlung geben zu können.


Hat Ihnen der Artikel gefallen ?
Zeigen Sie mir daß Sie da waren und teilen Sie anderen interessante Artikel mit indem Sie stets auf das [g+1] unter jedem meiner Artikel klicken!      Das [g+1] ist Ihre Stimme - nutzen Sie sie !

In #Facebook finden Sie die Seite der SGH:LYMPHDRAINAGE SHG PIRMASENS
Besuchen Sie mich und meine weiteren Seiten  in Facebook: SPORTPHYSIOTHERAPIE ZEHFUß,
 
 Ich freue mich über Ihr LIKE bzw TEILEN. Vielen Dank

 
Mit freundlichem Gruß
Christian M. Zehfuß    Philantros
Sportphysiotherapeut & Ausgebildeter Hypnose-Praktiker
Integrierte FunktionsHypnose®  *  Hypnose 
Sportphysiotherapie * physikal. Therapien
Behandlung, Coaching, Ausbildung und Supervision 
Lemberger Straße 26
06331-286009 66955 Pirmasens
Tel.: (06331) 8286801
UmstzSt-ID:DE-35 057 0508 
 
 #SHG, #Selbsthilfegruppe #Narben #Lymphe, #Lymphgefäße, 
#Lymphbahnen, #praxis, #zehfuß, #Pirmasen, #Fortbildung. #Ausbildung, #Qualität 
 

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Neue LYMPHE & GESUNDHEIT

Wie immer #gratis in der #Praxis und diese Mal mit #bunten #Kompressionsstrümpfen.

Vergangene Ausgaben können Sie HIER #kostenlos downloaden

Mehr in der Facebook-Gruppe 'Lymph/Narbenprobleme Pirmasens ' und auf www.Praxistips.Blogspot.com


Hat Ihnen der Artikel gefallen ?
Zeigen Sie mir daß Sie da waren und teilen Sie anderen interessante Artikel mit indem Sie stets auf das [g+1] unter jedem meiner Artikel klicken!      Das [g+1] ist Ihre Stimme - nutzen Sie sie !

In #Facebook finden Sie die Seite der SGH:LYMPHDRAINAGE SHG PIRMASENS
Besuchen Sie mich und meine weiteren Seiten  in Facebook: SPORTPHYSIOTHERAPIE ZEHFUß,
 
 Ich freue mich über Ihr LIKE bzw TEILEN. Vielen Dank

 
Mit freundlichem Gruß
Christian M. Zehfuß    Philantros
Sportphysiotherapeut & Ausgebildeter Hypnose-Praktiker
Integrierte FunktionsHypnose®  *  Hypnose 
Sportphysiotherapie * physikal. Therapien
Behandlung, Coaching, Ausbildung und Supervision 
Lemberger Straße 26
06331-286009 66955 Pirmasens
Tel.: (06331) 8286801
UmstzSt-ID:DE-35 057 0508 
  
#Heft, #Lymphe, #Gesundheit, #neu, #akutell, #gratis, #kostenlos, #patienten, #Kunde, #praxis, #Zehfuß, #Pirmasens